Willkommen bei Bayer bee care

Bestäuber in der Landwirtschaft

Bienen und Landwirtschaft sind eng miteinander verbunden, denn viele Agrarkulturen sind auf Bestäubung angewiesen, um Früchte tragen zu können oder höhere Erträge zu erzielen. Für Landwirte ist die langfristige Bestäubungsleistung der Honigbiene und anderer Nützlinge daher von entscheidender Bedeutung.

Während Pflanzen, die unsere Grundnahrungsmittel stellen, so wie Mais, Weizen, Reis und Kartoffeln selbst- oder windbestäubt sind, hängen rund 70 Prozent der meistproduzierten Früchte zu einem gewissen Grad von der Bestäubungsleistung der Insekten ab. Damit tragen diese Nützlinge schätzungsweise 153 Milliarden Euro zur Weltwirtschaft bei. Oder anders ausgedrückt: Rund 9 Prozent der Agrarproduktion gehen auf ihre Leistung zurück.

Bayer gehört mit seinem Sommerraps-Saatgutgeschäft in Kanada zu den Hauptnutzern der Bestäubungsleistungen der Bienen. Denn unser Sommerraps InVigor ist eine spezielle Kreuzung, die ohne die Bestäubung der Honigbiene nicht erfolgreich angebaut werden könnte.

Was ist Bestäubung?

bee pollination

Bei der Bestäubung wird der Pollen (auch Blütenstaub genannt) einer Pflanzenart von einer Blüte zur anderen übertragen. Die so bestäubte Pflanze ist jetzt in der Lage, Samen zu produzieren. Fliegt die Biene auf der Suche nach Nektar und Pollen von Blüte zu Blüte, bleibt Blütenstaub an ihrem Körper hängen und wird bei der nächsten Blüte teilweise wieder abgestreift.

All foraging honey bees pollinate plants, regardless of whether the beekeeper intends to produce honey or pollinate crops Alle nahrungssuchenden Honigbienen bestäuben Pflanzen – gleichgültig, ob der Imker sie zur Honigproduktion oder als landwirtschaftliche Bestäuber hält.

Wind, Wasser, Vögel, Fledermäuse und andere Insekten, darunter Käfer, Fliegen und Schmetterlinge, können ebenfalls Pflanzen bestäuben.

Bestäubung ist die Voraussetzung zur Samenbildung, und viele Pflanzen bilden auch nur dann Früchte, wenn sie bestäubt werden.

Zwischen Landwirtschaft und Bienenhaltung gibt es einen engen Bezug. Die landwirtschaftliche Praxis kann sich daher in vielfältiger Hinsicht auf die Bienengesundheit auswirken.

Mehr Informationen über:

Die Wechselbeziehung zwischen Landwirtschaft und Bestäubern

Back To Top