Willkommen bei Bayer bee care

Was Gärtner tun können

Blumen pflanzen mit dem Wissen um die Bienen

Ob Sie nun viele Hektar Land besitzen, das als Anbaufläche für Kulturen dienen kann, die als Nahrungsquelle für Bienen ideal sind, oder einfach nur einen Blumentopf auf der Terrasse stehen haben: Jeder kann die Gesundheit der Bestäuber unterstützen, indem er Blumen anpflanzt, die für Bienen und andere Insekten attraktiv sind.

Honig- und Wildbienen sehen sich einer Reihe von Herausforderungen gegenübergestellt, unter anderem einem nicht ausreichenden Nahrungsangebot und der fortschreitenden Verringerung der Nahrungsflächen. Das Nichtvorhandensein von abwechslungsreichen Nahrungsquellen ist ein Haupthindernis für die Verbesserung der Gesundheit von Bienen. Bienen bekommen einfach nicht mehr Zugang zu den abwechslungsreichen Nektar- und Pollenquellen, die sie für eine gesunde Entwicklung brauchen.

Bienen sind nicht alle gleich

Neben Honigbienen, die uns mit Honig, Gelée Royale, Propolis und Wachs versorgen, gibt es in Europa mehr als 2.550 Bienenarten und weltweit sogar ca. 20.000. Unter ihnen die sogenannten Wildbienen wie die Sand-, Mauer-, Wollkämmer und Pelzbienen und die größeren Hummeln, die bis zu 30 mm lang werden können. Obwohl diese anderen Bienenarten keinen Honig produzieren, den wir essen können, spielen sie dennoch eine wichtige Rolle bei der Bestäubung einer Vielzahl an Wildpflanzen und Anbaukulturen.

Tipps zum Anlegen eines Gartens, der auch nützlichen Insekten hilft

Planen Sie die Bebauung mit Pflanzen so, dass der Blütezeitraum möglichst lang ist.

Blüten von Frühjahr bis Herbst bieten den Bestäubern eine stabile und abwechslungsreiche Nahrungsquelle.

Pflanzen Sie bei jeder Gelegenheit pollen- und nektarreiche Pflanzen.

Sie sind an das vor Ort herrschende Klima und die Bodenbedingungen gut angepasst und bieten eine natürliche Nahrungsquelle für unsere nützlichen Insekten.

Bepflanzen Sie den Garten üppig und lassen Sie auch sonnige Bereiche nicht aus.

Bestäuber mögen Anhäufungen von Blüten in hellen und sonnigen Bereichen des Gartens.

Schaffen Sie Nest- und Rückzugshabitate für nützliche Insekten.

Nützliche Insekten lieben Hohlräume. Sie finden sie in Bambusstöcken, löchrigen Baumstämmen und leeren Schneckenhäusern, abgestorbenem Holz und Mauern aus Naturstein.

Bauanleitung Insektenhotel

Bieten Sie Bienen eine Wasserquelle an.

Verteilen Sie kleine Vogeltränken in Ihrem Garten und legen Sie Steine hinein, auf denen die Bienen beim Wassersammeln stehen können.


Verantwortlicher Umgang mit Pflanzenschutzmitteln in Ihrem Garten

Gibt es ein größeres Vergnügen, als einen eigenen Garten anzulegen oder die Balkonkästen zu bepflanzen und die Pflanzen wachsen und gedeihen zu sehen? Damit Ihre Pflanzen gesund bleiben ist es manchmal notwendig, sie vor Insekten und Krankheiten zu schützen. Beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon sollten Sie jedoch auch an die Bienen und andere Lebewesen denken und diese schützen, indem Sie die folgenden Empfehlungen befolgen:

  • Bitten Sie beim Kauf von Gartenprodukten immer um professionellen Rat.
  • Lesen Sie das Produktetikett aufmerksam durch und befolgen Sie die Dosierungs- und Anwendungsanleitung ganz genau.
  • Vergewissern Sie sich, dass Sie die potenziellen Gefahren von Pflanzenschutzmitteln für Bienen verstanden haben. Nur für Bienen unschädliche Produkte sind für den Einsatz bei Blütenpflanzen zugelassen.
  • Wenden Sie Pflanzenschutzmittel in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden an, dann sind Bienen weniger aktiv.
  • Besprühen Sie Ihre Pflanzen mit den Pflanzenschutzmitteln nur bei möglichst windstillem Wetter, damit das Produkt nicht vom Wind weitergetragen wird.
  • Lagern Sie Pflanzenschutzmittel an einem sicheren Ort, der für Kinder unzugänglich ist. Bewahren Sie die Verpackung und die Anwendungshinweise immer zusammen mit der Flasche auf. Vergewissern Sie sich, dass der Aufbewahrungsort trocken und geschützt vor Frost und Hitze ist.

Wenn Sie zum Schutz Ihrer Gartenpflanzen natürliche Methoden bevorzugen, gibt es eine interessante Produktpalette, aus der Sie auswählen können.

Weitere Infos zu bienenfreundlichem Gartenbau

Die Initiative Feed a Bee (nur in den USA) arbeitet mit Gartenbesitzern, Behörden, gemeinnützigen Vereinen und Unternehmen zusammen, um den Bienen im Jahr 2015 50 Mio. Blüten und viele Hektar Land mit bienenfreundlicher Bepflanzung anzubieten.

Gute Ernährung das ganze Jahr über wurde als wichtiger Faktor für die Gesundheit sowohl von Honig- als auch von Wildbienen erkannt. Jeder kann seinen Beitrag zur gesteigerten Verfügbarkeit der Nahrungsgrundlage für Bienen leisten, z. B. durch die Bereitstellung von Pflanzen, Büschen oder Bäumen, die reich an Nektar und Pollen sind. Ideen für bienenfreundliche Pflanzen und wo Sie geeignetes Saatgut kaufen können, finden Sie im Internet. Alternativ dazu können Sie auch bei Ihrem Gartencenter vor Ort nachfragen.

Pflanzen für verschiedene Regionen in den USA:
http://www.pollinator.org/guides.htm

Plants for Bees
A Guide to the Plants That Benefit the Bees of the British Isles, Hardcover
–by William D.J. Kirk, 1 Oct 2012

Videos

Dr. Packer – ein Biologe der York University spricht über bienenfreundliche Gärten:

Back To Top