Willkommen bei Bayer bee care

Wildbienen im Acker

Je mehr desto besser

17. Jul 2015
Wildbienen im Acker

Wildbienen im Acker

Überfluss statt Vielfalt lautet das Fazit der Forscher um die Ökologin Rachael Winfree wenn es um die Wildbiene geht. Obwohl Artenvielfalt für die Umwelt im Allgemeinen positive Auswirkungen hat, sei es für die Bestäubung einer Nutzpflanze besser, mehr Bienen zu haben als mehr Spezies.   In früheren Forschungsarbeiten hatte Winfree gezeigt, dass Tausende von Wildbienenspezies weltweit 80 Prozent der Blühpflanzen bestäuben: Diese Solitärbienen sorgen für 62 Prozent der  Bestäubung von Wassermelonen, 25 der Cranberrys und 14 Prozent der Blaubeeren.

Und das Gute ist: Wildbienen müssen nicht bewirtschaftet werden. Wenn die Umweltbedingungen stimmen, tauchen sie einfach auf. „Landwirte können Brachäcker oder Wegränder mit Blühpflanzen versehen, und zwar möglichst mit Pflanzen, deren Blühperiode sich überschneidet“, so Winfree. „Und wenn sie einen Graben oder einen Teich ausheben, können sie den Aushub als kleine Hügel liegen lassen, um bodennistenden Bienen ein Zuhause zu geben und gleichzeitig Raum für Blühpflanzen zu schaffen. Landwirte können sich außerdem mit ihren Nachbarn verständigen, um die Ränder ihres Gehöfts ebenfalls bienenfreundlich zu gestalten.“   

Bayer fördert Blühstreifen

Bayer engagiert sich seit vielen Jahren für die Anpflanzung von Blühstreifen. Zu den aktuellen Kampagnen gehören die Initiative „Feed A Bee“ von Bayer US und die Kampagne „Bees Matter“ in Kanada.

 

Winfree, R, J Fox, N Williams, *J Reilly, and *D Cariveau. 2015. Abundance of common species, not species richness, drives delivery of a real-world ecosystem service.  

Hier ist der Link zur kompletten Studie:

Über die Winfree-Studie wurde auf der Webseite von Futurity berichtet. Den Artikel finden Sie hier.
Futurity veröffentlicht Berichte über neueste Forschungsergebnisse führender internationaler Universitäten.

Blühstreifen – ein Beitrag zur Bienengesundheit

Erkunden Sie unser neues, interaktives BIGGER PICTURE und erfahren Sie mehr darüber, wie Nistplätze, Blühstreifen im Garten oder mit einheimischen Pflanzen auf Ackerflächen helfen können, die Gesundheit von Honigbienen zu verbessern.

Blühstreifen – ein Beitrag zur Bienengesundheit

Erkunden Sie unser neues, interaktives BIGGER PICTURE und erfahren Sie mehr darüber, wie Nistplätze, Blühstreifen im Garten oder mit einheimischen Pflanzen auf Ackerflächen helfen können, die Gesundheit von Honigbienen zu verbessern.

Zum BIGGER Picture
Back To Top