Willkommen bei Bayer bee care

Starke Partnerschaften für passende Lösungen

Bayer und Project Apis m. fördern wichtige Bienenforschungen in den USA

15. Mrz 2016
Starke Partnerschaften für passende Lösungen

Starke Partnerschaften für passende Lösungen

Bayer und die gemeinnützige Organisation Project Apis m. tun sich zusammen: Die Partner wollen innerhalb der nächsten fünf Jahre Forschungen vorantreiben, die die Gesundheit von Honigbienenvölkern in den USA verbessern. Project Apis m. ist einer der wichtigsten Förderer von Bienen- und Bestäubungsforschungen. Jetzt unterstützt die Organisation auch Bayers Initiative „Healthy Hives 2020“ mit fachlichen Kompetenzen: Project Apis m. wird die Fördergelder des eine Millionen Dollar Forschungsprojektes verwalten und in die entsprechenden Forschungsziele investieren.

Das Projekt vereint unterschiedliche Bienenexperten in den USA. „Obwohl die Zahl der Honigbienenvölker insgesamt weiter ansteigt, werden diese immer noch von einer Reihe gesundheitlicher Faktoren beeinflusst“, sagt Christi Heintz, Geschäftsführerin von Project Apis m., ansässig in Paso Robles in Kalifornien. „Durch ein Ausschreiben wollen wir Wissenschaftler und vielversprechende Forschungsinitiativen ausfindig machen, die einige der heutzutage größten Sorgen der Imker lösen können.

Im Fokus der Kooperation stehen vier Forschungsansätze:

  • eine wirtschaftliche Begutachtung kommerzieller Imker, um Effizienz und Produktivität ihrer Arbeit zu maximieren
  • die Festlegung optimaler Praktiken für Berufsimker, basierend auf Daten zu der Gesundheit ihrer Bienenvölker
  • die Evaluierung der “Smart Hive Technologie”, mit der die Gesundheit solcher Honigbienenvölker überwacht werden kann, die zu kommerziellen Zwecken an unterschiedlichen Orten zum Einsatz kommen
  • die Erforschung der Honigbienengenetik nach Eigenschaften, die relevant für Resistenzen gegen Schädlinge und Krankheiten sind – sowie für die Effizienz der Bestäubungsleistung und Honigproduktion in den USA.

Logo Healthy Hives 2020Die Initiative „Healthy Hives 2020“ startete 2015 und findet Anklang bei US-Experten: „Diese Kooperation steht für die Zusammenarbeit einiger führender Interessensvertreter des Landes zum Thema Bienengesundheit – einschließlich Imkern, akademischen Forschern, Behörden und Vertretern aus der Industrie“, sagte Dr. Steve Sheppard, Professor der Entomologie und Abteilungsleiter an der Washington State University in Pullman, USA. Er ist zudem Vorsitzender der Leitungsgruppe der Healthy Hives 2020 Initiative.

Alle Forschungsvorschläge sollen mindestens eines der Kernprobleme adressieren, um so bis zum Ende der fünfjährigen Forschungsperiode greifbare Lösungen zur Verbesserung der Bienengesundheit in den USA zu entwickeln.

Weitere Informationen erhalten Sie hier in unserer offiziellen Pressemeldung.

Desweiteren finden Sie hier mehr über die Organisation Project Apis m.

Interessieren Sie sich für die Initiative Healthy Hives 2020? Dann informieren Sie sich hier!

Back To Top