Willkommen bei Bayer bee care

Positive Tendenz für Bienen

Verluste bei Honigbienenvölkern in den USA gehen zurück

10. Jun 2015
In den USA haben es mehr Bienen als im letzten Jahr durch den Winter geschafft.

Das U.S. Department of Agriculture (USDA) veröffentlichte kürzlich vorläufige Ergebnisse zur Überwinterung der Honigbienenkolonien in 2014/15. Diese ersten Statistiken beruhen auf den Angaben von 6.128 Imkern in den USA, die zusammen 398.247 Bienenkolonien kontrollieren – also 14,5 Prozent der Bienenstöcke in den USA. Laut des vorläufigen Berichts betragen die diesjährigen Winterverluste insgesamt 23,1 Prozent – 0,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

„Das sind gute Neuigkeiten. In zwei aufeinanderfolgenden Jahren lagen die Winterverluste der Honigbienenkolonien in den USA unterhalb des historischen Durchschnitts, der sich seit Beginn der Studien zeigte. Noch wichtiger ist: Der Langzeit-Trend der Winterverluste zeigt weiterhin Verbesserungen“, resümiert Dick Rogers, Principal Scientist und Entomologe bei Bayer CropScience. „Die Gründe dafür sind ein gestiegenes Bewusstsein der Imker für die Probleme der Bienen und ein besserer Umgang mit Schädlingen und Krankheiten.“

Die Winterverluste bei Honigbienen sind zurückgegangen – doch in den letzten Jahren vermeldeten einige Imker auch in den Sommermonaten erhöhte Sterberaten. Um die Entwicklung statistisch auszuwerten, ist es aber noch zu früh – Experten müssen zunächst die normale Sterberate der Bienen in den Sommermonaten ermitteln.

Eine wichtige Aufgabe für Forscher, Imker und Landwirte ist es herauszufinden, welche Faktoren den Gesundheitszustand der Honigbienen beeinträchtigen könnten, um passende Losungen zu finden. Im Verlaufe des Jahres gilt es vor allem sicherzustellen, dass Honigbienen ein ausreichendes und vielfältiges  Nahrungsangebot haben und die Bienenvölker vor der Varroa-Milbe zu schützen.

Die Bayer-Experten arbeiten zudem kontinuierlich daran, landwirtschaftliche Praktiken noch sicherer zu machen für nützliche Insekten – einschließlich der Bestäuber. Darüber hinaus hat Bayer sich mit externen Bienenexperten zu der Forschungsinitiative „Healthy Hives 2020“ zusammengeschlossen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, bis 2020 in Kerninitiativen zusammenzuarbeiten, um die Gesundheit der Honigbienen zu verbessern und besser zu verstehen.

„Obwohl es jetzt noch viel zu tun gibt, bestätigt der Bericht der USDA, wie wertvoll die Arbeit vieler Stakeholder ist, die daran arbeiten, Bienen zu schützen und eine nachhaltige Landwirtschaft zu fördern“, sagt Rogers zu dem vorläufigen Bericht des USDA.

Lesen Sie die vorläufigen Ergebnisse des USDA

Hier sind die Statements von Dick Rogers

Lesen Sie einen New York Times Artikel zum Thema Überwinterung

Mehr über die Initiative „Healthy Hives



Back To Top