Willkommen bei Bayer bee care

Feed a Bee

Bayer-Initiative schafft vielfältige Nahrungsquellen für Honigbienen

15. Apr 2015
Feed a Bee

Feed a Bee

Bayer CropScience hat eine große Initiative gestartet: „Feed A Bee“ soll das Nahrungsangebot für Honigbienen und andere Bestäuber verbessern. Das Ziel der Kampagne ist es, eine Vielfalt an bienenattraktiven Pflanzen zu schaffen, indem 2015 insgesamt 50 Millionen Blumen gepflanzt werden. Dafür wird Feed a Bee Konsumenten über die Nahrungsknappheit der Bestäuber aufklären. Außerdem ist ein Ziel der Initiative mit 50 Organisationen zusammenzuarbeiten, um Tausende von Quadratkilometern mit Gründüngungspflanzen für Bienen zu bedecken.

Wie der Name sagt, wurde Feed a Bee entworfen, um die Bienen nicht nur besser zu ernähren, sondern sie auch gedeihen zu lassen. Sie spielen eine wichtige Rolle dabei, viele unserer Früchte, Nüsse und Gemüse zu bestäuben, darunter Äpfel oder Mandeln. Das wird immer wichtiger, denn die Zahl der Menschen auf der Erde wird bis 2050 auf rund 9 Milliarden wachsen – und sie werden rund 70 Prozent mehr Nahrung brauchen. Dafür muss die Gesundheit der Bienen verbessert werden, doch dem steht der Mangel an vielfältigen Pollen- und Nektarquellen sehr im Weg.

„Der schrumpfende Lebensraum der Bienen hat die Futtermöglichkeiten der Insekten eingeschränkt – zu einem Zeitpunkt, an dem Landwirtschaft und Imkerei zusammenarbeiten müssen, um mehr Menschen als jemals zuvor zu ernähren“, sagte Jim Blome, Präsident und CEO von Bayer CropScience LP Nordamerika. „Die Feed a Bee Initiative ermöglicht es jedem, seinen Teil dazu beizutragen, um den außergewöhnlichen Kreaturen due Futtersuche zu erleichtern.“

Auf der Website der Initiative kann jeder in den USA kostenlose Päckchen mit Pflanzensamen anfragen, um sie zu pflanzen. Wer nicht den nötigen Platz dafür hat, kann die Feed a Bee Partner bitten, die Samen in seinem Namen auszusäen.

Besuchen Sie die Feed a Bee Website, um kostenlose Blumensamen zu erhalten.

Back To Top