Willkommen bei Bayer bee care

Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel sind Produkte, die Schadorganismen chemisch oder biologisch bekämpfen und so Kulturpflanzen schützen. Durch die Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten tragen Pflanzenschutzmittel dazu bei, die landwirtschaftliche Produktivität zu maximieren und den Nahrungsbedarf unserer rasch wachsenden Weltbevölkerung zu erfüllen.

Dazu gehören:

  • Insektizide gegen Schadinsekten
  • Herbizide gegen Unkraut
  • Fungizide gegen Pilzkrankheiten

Ein mehrstufiges, komplexes System zur Bewertung der Bienensicherheit von Pflanzenschutzmitteln beginnt mit Laborstudien und umfasst danach bei Bedarf auch Halbfreiland- und Freilandstudien. Je nach Ergebnis dieser Studien werden dann Gebrauchsempfehlungen für jedes Produkt entwickelt und auf der Packungsbeilage ausgewiesen.

Die Bienenschutzverordnung macht konkrete Vorgaben zur Anwendung von Pflanzenschutzmitteln.Sehr strenge regulatorische Vorgaben sorgen dafür, dass keine Produkte auf den Markt kommen, die ein inakzeptables Risiko für Flora und Fauna darstellen. So dauert beispielsweise die Erforschung und Entwicklung eines neuen Pflanzenschutzmittels durchschnittlich fast 10 Jahre.

In der Regel werden in dieser Zeit über 120 Einzelstudien zur Umweltsicherheit des Produkts durchgeführt, bevor schließlich eine Marktzulassung gewährt wird. Diese strengen Testverfahren werden ständig verfeinert und weiter verbessert.

Bee Pesticides

Die Bewertung der Bienensicherheit eines Pflanzenschutzmittels stützt sich auf behördlich festgelegte Studienprotokolle und Richtlinien, die von Experten entwickelt wurden.

Entscheidend ist in diesem mehrstufigen Prozess die Interaktion zwischen Pflanzenschutzmittel und Organismus (z. B. Biene) unter realen Feldbedingungen. In einigen Fällen kann man negative Auswirkungen durch ganz simple Maßnahmen verhindern, z. B. indem man die Anbaukultur nur außerhalb der Blütezeit spritzt.

Bei der Entwicklung von Pflanzenschutzmitteln führt Bayer bereits in einem sehr frühen Stadium eingehende Forschungsreihen durch, um Auswirkungen auf Nicht-Zielorganismen wie die Honigbiene zu verhindern. Außerdem werden spezifische Gebrauchsanweisungen entwickelt, damit die Produkte sicher angewendet werden können. Mehr zu den strengen Regelungen zur Zulassung von Pflanzenschutzmitteln in Deutschland finden Sie hier.

Labor- und Feldstudien in Kombination mit Freilanderfahrung unter realen Bedingungen sind unerlässlich bei der Entwicklung von Technologien, die sowohl Bienen als auch Nutzpflanzen schützen.

Back To Top