Willkommen bei Bayer bee care

Was Brüssel und seine übereifrigen Politiker angerichtet haben

Zusammenfassung eines Meinungsartikels von Matt Ridley in der Times

07. Nov 2014
Was Brüssel und seine übereifrigen Politiker angerichtet haben

Was Brüssel und seine übereifrigen Politiker angerichtet haben

Die politische Entscheidung der Europäischen Union über Neonikotinoide hat ein Umweltdesaster geschafften, sagt Matt Ridley: In ganz Südostengland sterben in diesem Herbst Rapspflanzen, weil der Erdflohbefall nicht eingedämmt werden konnte. Direkte Ursache des Problems ist die letztjährige Entscheidung der EU, den Neonikotinoid-Einsatz einzuschränken. Der daraus resultierende Verlust in den Rapskulturen beträgt in Großbritannien in diesem Herbst fast 50 Prozent.

Obwohl buchstäblich keine wissenschaftlich fundierten Studien Neonikotinoide mit Bienenverlusten im Feld in Verbindung bringen konnten, wurde der Einsatz des Wirkstoffes für Blühkulturen in Europa verboten. Diese Einschränkung war lediglich einem auf fehlerhafte Informationen basierendem Druck auf die Politik geschuldet.

Nun steht aber die Zahl der Honigbienenvölker in der Welt auf einem Rekordhoch.

In Europa ist sie sogar noch höher als in den 1990er Jahren – damals wurden die Neonikotinoide eingeführt. In England war die Bienensterblichkeit zudem in den Jahren vor der Einschränkung des Neonikotinoid-Einsatzes ungewöhnlich niedrig.

Das bedeutet nicht, dass die Imker keine Probleme hätten. Der Kampf gegen die Varroa-Milbe geht unvermindert weiter. Aktuell sind die Imker zudem sehr besorgt über eine neue Bedrohung ihrer Bienen durch den kleinen Beutenkäfer, der sich in Italien ausbreitet. Britische Imker beziehen einen erheblichen Teil ihrer Völker und Königinnen aus Italien und aktuell gibt es keine Importbeschränkungen für Bienen aus dem Mittelmeerland.

Matt Ridleys Fazit: Gegen die wahren Bedrohungen für die Bienengesundheit ergreift niemand entsprechende Vorsichtsmaßnahmen.

Den Originalartikel finden sie hier.

Back To Top