Willkommen bei Bayer bee care

Varroaschäden: Es wird ein schwieriger Winter für die Bienen

30. Jan 2015
Varroaschäden: Es wird ein schwieriger Winter für die Bienen

Varroaschäden: Es wird ein schwieriger Winter für die Bienen

Das gesamte Jahr 2014 waren die Lebensbedingungen für die Milbe günstig, und sie konnte sich gut vermehren. Gleichzeitig machten die Wetterbedingungen es den Imkern besonders schwierig, den Schädling zu bekämpfen  Der varroabedingte Krankheitsdruck in den Bienenstöcken war daher zum Jahresende hoch. Zu diesem Ergebnis kamen die Teilnehmer des Runden Tisches "Imker-Landwirtschaft-Industrie", der auf Einladung des Deutschen Bauernverbandes (DBV) im Dezember in Berlin stattfand.  Das Expertengremium analysiert seit 12 Jahren die Entwicklung der Bienenbestände in Deutschland und befürchtet für 2014/15 im Bundesdurchschnitt einen Anstieg der Winterverluste von bis zu 23 Prozent der Bienenvölker. 

Die deutschen Bienenexperten fordern angesichts der aktuellen Prognose stärkere Anstrengungen, um neue Wege zur Bekämpfung der Varroamilbe zu finden. Mit den vorhandenen Bekämpfungsmitteln könnten die Bienen vor allem bei ungünstigen Witterungsbedingungen nur unzureichend geschützt werden. Es bestehe weiterhin großer Forschungsbedarf, angefangen bei wirksamen Varroaziden bis hin zu neuen Bekämpfungsstrategien.

Bayer engagiert sich seit fast 30 Jahren für die Bienengesundheit und die Bekämpfung der Varroa. Auch künftig wird das Unternehmen seine Forschungen zur Bekämpfung des zerstörerischen Schädlings mit Nachdruck vorantreiben. Weitere Informationen über Projekte zu diesem Thema finden Sie im Magazin BEENOW.

 

Quelle: http://www.verbaende.com

 

 

Back To Top