Willkommen bei Bayer bee care

Plattform zum Bienenschutz in Großbritannien

BeeConnected: Ein Netzwerk für Imker und Landwirte

31. Aug 2016
Auf der neuen Website können sich Imker und Landwirte vernetzen und Informationen teilen, um Bienengesundheit zu unterstützen.

Auf der neuen Website können sich Imker und Landwirte vernetzen und Informationen teilen, um Bienengesundheit zu unterstützen.

Australien und Kanada haben sie bereits und in Kürze wird sie auch in Großbritannien verfügbar: BeeConnected, eine online Plattform, die Imker und Landwirte enger miteinander vernetzt. Die Initiative wurde mit Unterstützung der Crop Protection Association (CPA), der British Beekeepers Association (BBKA) und der National Farmers Union (NFU) entwickelt. BeeConnected dient dazu, den Austausch zwischen Imkern und Landwirten zu vereinfachen und zu stärken – um so für noch mehr Bienensicherheit auf dem Feld zu sorgen.

Mithilfe der Plattform können Landwirte in Großbritannien registrierten Imkern beispielsweise mitteilen, wann sie ihre Felder mit welchen Insektiziden behandeln. Imker geben zudem den Standort ihrer Bienenvölker in dem online Tool ein. Wenn sie von einer Spritzanwendung erfahren, können sie ihre Bienenvölker bei Belieben vorübergehend verschließen oder woanders aufstellen. „Auf diese Weise können Imker für ein höchstmögliches Maß an Sicherheit für Bienen bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln sorgen“, sagt Julian Little, Communications & Government Affairs bei Bayer in Cambridge, England. Als Mitglied der Crop Protection Association hat Bayer die Entwicklung von BeeConnected finanziell unterstützt.

BeeConnected ist eine landesweite Initiative in Großbritannien, die den Austausch zwischen Imkern und Landwirten stärkt.

BeeConnected ist eine landesweite Initiative in Großbritannien, die den Austausch zwischen Imkern und Landwirten stärkt.

Nachhaltige Landwirtschaft ist auch einer der Schwerpunkte von Bayers Bee Care Programm, denn Pflanzenschutz und der Schutz von Bestäubern müssen Hand in Hand gehen. „Um hohe Ernten in guter Qualität zu sichern, brauchen Farmer Maßnahmen zum Schutz der Nutzpflanze vor Schädlingen. In vielen Kulturen benötigen sie gleichermaßen gesunde Bienen zur Bestäubung“, erklärt Little. Jedes Produkt, das Bayer entwickelt wird daher vor der Registrierung auf seine Unbedenklichkeit für Bienen bei der Anwendung getestet. Darüber hinaus können Landwirte jetzt mithilfe der Website aktiv zum Bienenschutz beitragen, indem sie ihre Maßnahmen vorab anonym bei allen registrierten Imkern ankündigen oder Imker in der Nähe über eine Direktnachricht verständigen.

Der Launch der Plattform ist für September 2016 geplant. Die Testphase, die nördlich von London durchgeführt wurde, zeigte bereits eine positive Resonanz: „Wir waren beeindruckt von dem großen Interesse, auf das unser Pilotdurchlauf in Hertfordshire stieß. Es ist sehr wichtig, dass Landwirte und Imker sich noch vor dem Launch registrieren. Je mehr Nutzer, desto höher der Nutzen. Wenn wir in jeder Region in Großbritannien auf so viel Interesse stoßen, können wir Landwirten helfen, Insektizide umweltverträglich einzusetzen“, sagte Nick von Westenholz, CEO von CPA in einem Statement über den Pilotversuch im Juni.

Imker und Landwirte in Großbritannien können sich hier registrieren.

Mehr Informationen über BeeConnected erhalten Sie von der Crop Protection Association.

Back To Top