Willkommen bei Bayer bee care

Bayer-Standorte stärken Bienengesundheit mit üppiger Blütenpracht

Mit einer europaweiten Blühaktion fördert Bayer an zahlreichen Standorten das Gedeihen von Bienen und anderen Nützlingen. Die bunten Blumenwiesen gehören zu einer umfassenden Unternehmensstrategie zur Verbesserung der Gesundheit und Ernährungslage von Bienen.

„Eine ganz wichtige Ursache für die Gesundheitsprobleme der Bienen in einigen Regionen Europas und Nordamerikas ist der Mangel an nährstoffreicher Pollennahrung“, erläutert Annette Schürmann, Leiterin des Bayer Bee Care Centers in Monheim. „Dieser Mangel ist auf den Rückgang  natürlicher Trachtflächen für Bienen und andere Bestäuber zurückzuführen.

Mit der Blühflächeninitative arbeitet Bayer jetzt aktiv daran, diesen Trend der letzten Jahre umzukehren.“  2013 haben Bayer-Standorte von den Niederlanden bis nach Deutschland und  Frankreich eine Blühfläche von insgesamt 45.000 m2 bepflanzt, um den heimischen Bestäubern Nahrung und Schutz zu bieten.

Während des gesamten Sommers stehen die Blumenwiesen in voller Blüte: So bieten sie den Nutzinsekten eine Heimat und sind eine Augenweise für Mitarbeiter und Besucher der Bayer-Standorte.
     
Bayer wendet sich mit seiner Initiative auch an Imker, Hobbygärtner, Landwirte und örtliche Behörden. Um ihnen das Anlegen von Blühstreifen zu erleichtern, hat Bayer den Saatmix „Bienenweide“ entwickelt. Er enthält rund 35 Wildblumenarten, die vom Frühling bis in den Spätherbst Nahrung und ein abwechslungsreiches Farbenspiel bieten.

Außerdem hat Bayer ländliche Gemeinden dabei unterstützt, systematisch Blühstreifen anzulegen: als Säume von Landstraßen, Feld- und Wanderwegen. Ziel ist es, auf diese Weise ein landesweites Flechtwerk von Nahrungsquellen für Bestäuber zu schaffen.

Landwirte sind in hohem Maße von der Bestäubungsleistung von Bienen und anderen Nützlingsinsekten abhängig. Um die Landwirte zu unterstützen, engagiert sich Bayer mit Nachdruck für Initiativen zur Verbesserung der Bienengesundheit.

Aus diesem Grund bieten die Bayer Bee Care Center in Deutschland und den USA (ab Anfang 2014) Plattformen für den Austausch von wissenschaftlichen Informationen, imkerlicher Praxis und neuen Ideen für die Bienengesundheit.

Im Rahmen des Bayer Bee Care-Programms arbeiten Bayer-Forscher auch mit externen Partnern, um neue Lösungen im Kampf gegen Bienenparasiten zu entwickeln – vor allem gegen die verheerende  Varroa-Milbe.




Mehr Informationen über die Blühstreifen-Initiative sowie über weitere Aktivitäten des Bee Care Centers in Monheim finden Sie auf dieser Webseite.

Back To Top